Der Brennofen

Das Geschirr der Hafnerei wird für den ersten Brand, dem Schrühbrand, bei 920°C in unserem Holzbefeuerten Ofen gebrannt.

Für den ersten Brand werden die Haferl aufeinander gestapelt in den Ofen gesetzt. Es werden immer möglichst gleiche Formen aufeinander zu einem Turm gestapelt.
Wenn der 600 Liter fassende Brennofen voll ist kann er mit Feuerleichtsteinen und einer Schicht Schamottesteinen verschlossen werden.
Am nächsten Tag beginnt der Brennprozess.
Mit einem kleinen Feuer wird der Ofen langsam auf 200°C angewärmt und dann unter ständigem Einheizen bis auf 920°C weitergeheizt. Für den ganzen Brand wird 1/4 Ster Hartholz verfeuert und die Brenndauer ist ca. 6-8 Stunden.
Nach erreichen der Endtemperatur werden alle Öffnungen zum Kamin und die Feuerung geschlossen. So kann der Ofen selbst innerhalb von 5-6 Tagen auf 30°C abkühlen. Die Ware verbleibt die gesamte Zeit im Ofen.
Am 7ten Tag wird der Ofen neu gesetzt und genau eine Woche nach dem Brand kann ein neuer Brand unsere Ware hart und wasserfest brennen.